Impressumspflicht, darf ich Impressum mit Captache schützen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 2. September 2012 - 22:12

Guten Tag,

ich betreibe privat eine Website. Es ist eigentlich ein Blog mit Forum. Außer Google Werbung gibt es keine wirtschaftliche Zwecke, die durch die Website verfolgt werden.

Meine Frage ist:

Gibt es eine Impressumspflicht für meine Website?

Darf ich mein Impressum mit Captcha gegen Spam-Roboter schützen?

Noch keine Bewertungen

Guten Abend,

bzgl. der Impressumspflicht, möchte ich Sie auf den Beitrag hier im Forum verweisen:

http://jurarat.de/welche-informationen-muss-ich-ins-impressum-aufnehmen#...

und Ihnen zudem noch mitteilen, dass jede so kleine gewerbliche Tätigkeit über die Website, einen Impressum erforderlich macht und die hierzu gehörigen Informationen zur öffentlichen Darlegung notwendig macht – auch wenn die Dienste auf der Website kostenlos angeboten werden.

Ausschlaggebend ist nur, dass mit den Diensten eine Finanzierung über Werbung möglich ist – ob dabei kleine oder große Summen herauskommen, ist irrelevant.

Daher erfordern Google Adsense, Affiliate Links, Werbebanner etc. die Impressumspflicht.

Daher besteht auch die Impressumspflicht für Ihre Website.

Captcha als grafische Barriere für den Schutz vor Spam hinsichtlich des Impressums zu benutzen, ist nicht gestattet.

Es kann festgehalten werden, dass bei Verwendung von Bilddateien als Impressum (um es vor Spam zu schützen) bestimmte User von der Anzeige des Impressums ausgeschlossen werden. Oftmals sind das User, die im Browser die Anzeige von Bildern generell abgeschaltet haben oder deren Browser von Anfang an keine Bilder darstellt.

Somit ist hier die Impressumspflicht hinsichtlich der unmittelbaren Erreichbarkeit nicht eingehalten worden, da der Inhaber einer Website stets das Impressum leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar halten muss, gemäß § 5 TMG (http://dejure.org/gesetze/TMG/5.html). Eine unmittelbare Erreichbarkeit liegt dann schon nicht vor, wenn der User eine gewisse Eigenaktivität leisten muss, um auf das Impressum zuzugreifen (langes Suchen reicht auch schon hierfür aus).

Abgesehen von den oben genannten Usern, ist auf eine weitere Personengruppe Bezug zu nehmen, die auf textorientierte Browser angewiesen ist – die die Anzeige von Bildern sogar abschaltet. Es sind die blinden oder sehbehinderten User. Diese können mithilfe von spezieller Soft- und Hardware Websites gut erfassen. Diese sind abhängig davon, dass auf den jeweiligen Websites auch Informationen als Text und nicht als Bild dargestellt werden.

Da durch die Verwendung von Captcha eine bestimmte Personengruppe ausgeschlossen wäre, würde dies auch dem AGG widersprechen, die dafür plädiert, dass auch behinderte Menschen in gleicher Weise am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Sie dürfen nicht aufgrund ihrer Behinderung benachteiligt werden, gemäß § 1 AGG (http://www.allgemeines-gleichbehandlungsgesetz.de/index.php?option=com_c...).

Quelle des Textes: http://www.jurpc.de/jurpc/show?id=20050078#sdfootnote18sym

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!