Kindergeld

Gespeichert von Kindergeld Ange... am 29. April 2014 - 20:43

Hallo,

ich habe zwei Töchtern. Ältere Tochter (15) lebt mit meinem Mann und meinen Eltern im Nicht-EU-Staat. Für diese bekomme ich kein Kindergeld, seit ein paar Jahren. Für die andere Tochter (3), die mit mir in Deutschland ist, bekomme ich Kindergeld.

Gerade habe ich auf TV gehört, dass den ausländischen Saisonarbeitern Kindergeld zusteht. Wie kann das sein? Steht mir dann für meine ältere Tochter Kindergeld auch zu?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Beste Grüße, SP

Noch keine Bewertungen

Guten Morgen Kindergeld Ange...,

grundsätzlich kann jeder Kindergeldberechtigter  Kindergeld erhalten, wenn er

  • im Inland einen Wohnsitz oder
  • seinen gewöhnlichen Aufenthalt

 

hat.

Im Übrigen können auch Personen nach dem Einkommenssteuergesetz Kindergeld erhalten, die weder ihren Wohnsitz noch den gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben, wenn

  • diese in Deutschland arbeiten und
  • als unbeschränkt steuerpflichtig behandelt werden.

 

Hierunter fallen bspw. entsandte Arbeitnehmer oder Saisonarbeitnehmer.

Daraus folgt, dass Arbeitnehmer aus Nicht-EU-Staaten in Deutschland Anspruch auf Kindergeld für das im EU-Ausland lebende Kind haben können, wenn sie in Deutschland als unbeschränkt steuerpflichtig behandelt werden.

Falls diesem Personenkreis das Kindergeld gewährt werden sollte, steht ihnen nicht der volle Kindergeldsatz zu. Der in Deutschland zustehende Anspruch auf Kindergeld wird mit dem Kindergeld, welches in dem Land für das im Ausland lebende Kind bezogen wird, angerechnet und dementsprechend gekürzt.

Daher können Sie gerne einen Antrag bei der Familienkasse stellen und abwarten, was dabei heraus kommt.

Liebe Grüße

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!