Kündigung des Mietvertrages wegen Eigenbedarf

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 29. Oktober 2013 - 9:09

Hallo,

ich würde gerne wissen, zu wann es frühestens möglich ist, den Mietern in einem vom Vermieter selbstgenutzten Zweifamilienhaus wegen dringendem Eigenbedarf zu kündigen?

Die Tochter der Vermieter soll so schnell wie möglich in die Wohnung ziehen, um die Mutter nach langer schwerer Krankheit zu unterstützen. Die Mieter wohnen seit ca. 40 Jahren in der Wohnung. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Gruß,

Carla

Noch keine Bewertungen

Liebe Carla,

in einem solchen Fall kommen die ordentlichen Kündigungsfristen in Betracht.

Fraglich erscheint allein der Umstand, welche Kündigungsfristen der Mietvertrag enthält.

Hierzu können Sie auch den folgenden ausführlichen Forumbeitrag bzgl. der Kündigungsfristen hinsichtlich der Altmietverträgen durchlesen:

http://www.jurarat.de/musterschreiben-kuendigungsbestaetigung-wohnung

Da es im Jahre 2001 eine Mietrechtsreform gab, die die Kündigungsfristen geändert hat, können heute noch die alten Kündigungsfristen wirksam sein, wenn sie durch Individualvereinbarungen vereinbart wurden.

Ist dies nicht so und nimmt der Wortlaut des Altmietvertrages Bezug auf die damalige Gesetzlage i.S.v. § 565 Abs. 2 BGB a.F.,  so beträgt die Kündigungsfrist bei Ihnen für Ihre Mieterin neun Monate gem. § 573 c BGB hinsichtlich des Sonderkündigungsrechts des Vermieters gem. § 573 a BGB.

Hierfür müssen Sie die Kündigung genau wie die Eigenbedarfskündigung ausführlich und detailliert begründen. Falls ein sozialer Härtefall eingreifen sollte, ist zwischen Ihrem berechtigten Interesse und dem sozialen Härtefall Ihres Mieters abzuwägen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen helfen.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!