Künstlername für Internet Aktivitäten

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 11. Mai 2013 - 12:54

Sehr geehrte Juristinnen und Juristen,

jedem ist inzwischen bewusst, dass man seinen Namen nicht so einfach aus dem Internet entfernen kann. Deswegen möchte man sicher gehen, dass man seine Taten irgendwann nicht bereut.

Für Journalisten oder Buchautoren gibt es Möglichkeit, seine Werke unter einem Künstlernamen zu veröffentlichen.

Warum auch nicht für Internetautoren?

Meine Frage ist:

Darf man z.B. Inhalte wie Forumbeiträge, Blogeinträge, Presseerklärungen usw. unter einem Künstlernamen veröffentlichen?

Vielen Dank im Voraus,

Mathilde

Noch keine Bewertungen

Hallo Mathilde,

Künstlernamen und Pseudonymen sind zu unterscheiden:

Künstlernamen sind nur Künstlern vorbehalten, die beim zuständigen Einwohnermeldeamt beantragt werden müssen und im Personalausweis eingetragen werden.

Zudem zahlen Personen, die einen Künstlernamen tragen, häufig in die Künstlersozialkasse ein.

Was Buchautoren und Journalisten sich geben, ist das sogenannte „Pseudonym“.

Das Pseudonym kann jeder im Internet benutzen, Umkehrschluss aus § 13 Abs. 7 TMG (http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__13.html). Hierfür ist es nur erforderlich, dass ein Name sich ausgedacht wird und es nicht die Rechte Dritter verletzt. Bspw. dadurch, dass das Pseudonym bereits „als Künstlername bzw. als Markenname“ urheberrechtlich i.S.d des Patent- und Markenamtes oder in jeglichen anderen Bereichen geschützt ist.

Sollen jedoch rechtswirksame Folgen mit dem Pseudonym erzielt werden (bspw. Rechtsgeschäfte wo das Pseudonym statt des Namens angegeben wird), so ist jedoch eine amtliche Eintragung von Nöten. Damit das Pseudonym eindeutig identifizierbar ist, wenn rechtliche Probleme auftauchen. Letztlich muss die Möglichkeit bei Rechtsverletzungen bestehen, dass jemand zur Verantwortung gezogen werden kann.

Auch kann der Pseudonym aus dem Namen der Gesellschaft bzw. des Vereins etc. bestehen und verwendet werden, sofern bei rechtlichen Problemen  diese mit Anschrift, Telefonnummer und einer E-Mail Adresse im Impressum angegeben ist.

Wichtig ist, dass über das Pseudonym eine identifizierbare Person (zustellfähige Anschrift) sich herausstellen lässt.

Mehr über das Thema Künstlername und Pseudonym kann auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie nachgelesen werden:

http://www.existenzgruender.de/expertenforum/recht/antwort.php?frage=10176&archiv=148&rubrik=9

Wir hoffen, Ihnen geholfen zu haben.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!