Künstliche Intelligenz und Recht, wer haftet?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 1. Juni 2013 - 1:20

Hallo zusammen,
in letzter Zeit lese ich immer wieder Artikel zum Thema "Künstliche Intelligenz" und dass man sehr bald das menschliche Gehirn entschlüsseln wird. Wenn wir in den nächsten Jahren in der Lage sein werden Roboter zu entwickeln, die denken und handeln können, wer wird für diese Roboter haften, wenn diese Fehler machen?
Nehmen wir an wir haben einen Roboter der einen Arzt in einem OP begleitet und die Operationen mit durchführt. Es kommt zu Komplikationen und der Patient stirbt. Wer ist dafür verantwortlich? Wer wird zur Rechenschaft gezogen? Die Firma, die diesen Roboter entwickelt hat? Der Arzt? Vielleicht sogar der Roboter selbst?

Gibt es Bestrebungen, um einen rechtlichen Rahmen für Roboter und Programme zu schaffen?

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!