Mieter gekündigt, dann verlängert, nun nicht erreichbar

Gespeichert von ulfpeter am 1. März 2015 - 10:27

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit unserem Mieter.

Die Kündigungsfrist ist 3 Monate und unser Mieter hatte im Ende September 2014 fristgerecht zum 1. Januar gekündigt.
Er hatte mich jedoch daraufhin Anfang November angerufen, dass er die Stadt doch erst später verlassen würde und ob es möglich sei bis Februar oder März in der Wohnung zu bleiben. Er wüsste noch nicht genau, aber er würde mir Bescheid geben.

Somit kontaktierte ich ihn Ende November um zu fragen, ob er nun bis Ende Januar, Ende Februar oder Ende März bleiben wolle, damit ich einen Nachmieter suchen könne ohne das es einen Monat leerlauf gibt. Schließlich findet man nicht innerhalb von wenigen Tagen immer einen Nachmieter, der auch gleich einziehen will.

Leider habe ich ihn bis heute nicht erreicht. Die Miete zahlt er regelmäßig, ich würde nur gerne verhindern, dass er plötzlich auszieht und ich einen Monat leerlauf habe.

Ich habe ihn bereits auf dem Festnetz, Handy (inkl. Mailbox), per Brief, per Einschreiben kontaktiert. Immerhin sind nun mehr als 3 Monate vergangen seit meinem 1. Anruf. Ein Familienmitglied von mir war früher mit ihm befreundet und hat ihm sogar per Facebook geschrieben. Anfangs dachten wir evtl. ist ihm was zugestoßen oder er ist verreist, nachdem er jedoch rege Facebook Aktivität hat und trotzdem auf keine Anfrage reagiert, sind wir etwas ratlos.

Von unserer Seite geht es nur darum den Sachverhalt zu klären, wenn er in der Wohnung noch 1 oder auch 10 Monate bleiben will, ist das total gut, wir wollen nur einen Monat leerlauf verhindert.

Habt ihr Ideen welche Möglichkeiten bestehen? Bzw. wie würdet ihr euch verhalten?
Einfach abwarten und hoffen, dass alles passt oder habt ihr vielleicht noch ganz andere Ideen?

Vielen Dank schon vorab

Noch keine Bewertungen

Guten Tag ulfpeter,

Sie haben schon alles Erforderliche/Mögliche getan, was man Ihnen hätte raten können.

Die Frage ist, ob er noch ordnungsgemäß an seiner Kündigung festhalten möchte oder weiterhin die Wohnung bewohnen möchte. Ich würde letztmalig versuchen mit einem Einschreiben per Rückschein (persönliche Übergabe) Ihrem Mieter ein Schreiben zu kommen zu lassen. In diesem Schreiben teilen Sie ihm am besten mit, dass Sie nun annehmen, dass er unbefristet weiterhin in der Wohnung wohnen bleibt und falls er an seiner Kündigung zum 31. März 2015 festhalten möchte, dass er Ihnen das bis zum 13. März 2015 mitteilen soll. Ansonsten nehmen Sie an, wenn er Ihnen nicht antwortet, dass er in der Wohnung bleibt.

Auf diese Weise sind Sie meines Erachtens auf der sicheren Seite.

 

Viele Grüße,

Stefan

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!