Mietvertrag über einen Marktstand

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 2. Januar 2014 - 13:57

Wenn man für 2 Tage einen Marktstand auf einem Kunsthandwerkermarkt mietet, um welche Art von Mietvertrag handelt es sich dabei? Und welche Art von Kündigung ist hierfür möglich?  (greift bspw. § 578 BGB über Grundstücke / Gebäude / bewegliche Gegenstände ein?)

Wäre über eine kurze Antwort sehr dankbar!

Noch keine Bewertungen

Guten Abend,

der Mietvertrag über einen Marktstand  bezieht sich auf das Gewerberecht und nicht auf die gesetzlichen Regelungen bzgl. des Mietrechts nach dem Bürgerlichen Recht, sprich dem BGB.

Um genau auf die Kündigungsfristen eingehen zu können, müssen Sie den Mietvertrag über den Marktstand heranziehen bzw. die Marktsatzung (falls eine solche vorhanden sein sollte). Wurden dort Kündigungsfristen vereinbart? So können Sie sich darauf beruhen.

Hilfsweise können Sie mit dem Veranstalter oder mit dem Verantwortlichen eine vorzeitige Beendigung des Marktmietvertrages festlegen.

Teilweise sind viele Veranstalter in solcher Hinsicht flexibel, wenn die Nachfrage auf einen Marktstand sehr hoch ist. Anderenfalls müssen Sie leider die vollständigen Kosten für den Marktstand tragen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Ausführungen geholfen zu haben.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!