Ohne Einverständniss CDT Gamma Wert ausgelesen und gesperrt. Weitere Freigaben nur durch Kontrollen

Gespeichert von Wolfsrudel75 am 16. März 2015 - 17:47

Bei einer Vorsorgeuntersuchung durch den Betriebsarzt G25 Fahr und Steuertätigkeiten, sowie G27 Isozyanate wurde mir Blut entnommen. Ohne meine Einwilligung wurden die Leberwerte welche erhöht waren ausgelesen und mir aus diesem Grund die Fahr und Steuertätigkeiten für 4 Wochen entzogen. Nach den vier Wochen wurde ein neuer Test gemacht, dem ich zugestimmt habe habe um bessere Werte zu zeigen, so war es auch.

Mir wurden die Fahr und Steuertätigkeiten zurückgegeben, befristet für einen Monat um einen weiteren Bluttest machen zu müssen, bei dem die Werte weiterhin in Ordnung waren. Eine weitere Freigabe, ebenfalls befristet für nun drei Monate, mit der Auflage wieder einen Bluttest zustimmen zu müssen um eine weitere Verlängerung zu erhalten.

Ich bin mir nicht mal sicher das dieses überhaupt zulässig ist, da ich dachte Bluttests seien generell freiwillig. Wenn ich angetrunken auf der Arbeit erscheinen würde hätte ich ja noch Verständnis und wenn es rechtens sein sollte, wie lange kann dieses verlangt werden.

Möchte noch erwähnen das ich tiefliegende Venen habe und es hin und wieder schon ein paar Einstiche sind, bis die Nadel sitzt.

 

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!