Rauchmelderpflicht- Wer ist dafür haftbar?

Gespeichert von ITStudent1990 am 4. Februar 2015 - 23:45

Hey Leute,

ich habe vor kurzem gelesen, dass inzwischen in ganz Deutschland in jeder Wohnung eine Rauchmelderpflicht existiert. Ich habe in meiner Wohnung keinen Rauchmelder, Gott bewahre, und ein Feuer bricht aus. Wer ist eigentlich für den entstandenen Schaden haftbar, ich selber oder mein Vermieter?

Muss mein Vermieter einen Rauchmelder bereits installiert haben? Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet, damit ich weiß, ob ich mir die Tage einen Rauchmelder besorge oder meinen Vermieter darauf anspreche.

Liebe Grüße

Noch keine Bewertungen

Guten Morgen ,

eine deutschlandweite Rauchmelderpflicht existiert derweil noch nicht. Dies wird zwar angestrebt, jedoch sind drei Bunderländer vorhanden, die noch keine Rauchmelderpflicht in ihren Landesbauordnungen einbezogen haben.

Je nach Bundesland zu Bundesland gibt es unterschiedliche Vorgaben darüber, wer die Pflicht zum Einbau und zur Installation des Rauchmelders hat. Häufig kommt jedoch die Konstellation vor, dass der Eigentümer/Vermieter für die Installation, Anschaffung und Einbau des Rauchmelders verantwortlich ist und der Mieter für die Wartung.

Falls Sie nun in einen Bundesland leben (außer Berlin, Brandenburg und Sachsen - hier gibt es noch überhaupt keine Rauchmelderpflicht) könnten Sie Ihren Vermieter auffordern dem nachzukommen. Jedoch sollten Sie bedenken, dass noch in einigen Bundesländern Übergangsvorschriften gültig sind, d.h. der Eigentümer/Vermieter ist trotz der Pflicht noch nicht gezwungen sofort zu handeln, sondern erst zum Ende der Übergangsvorschrift.

In Mecklenburg-Vorpommern ist der Mieter für die Installation, Einbau und Anschaffung des Rauchmelders verantwortlich. Hier könnten Sie, wenn Sie in diesem Bundesland leben, bereits heute den Rauchmelder installieren, sprich hätten es eigentlich seit dem 1. Januar 2010 machen müssen.

Wenn es zu einem Schaden kommt und es keinen Rauchmelder in der Wohnung gab, sprich die Pflicht zwar bestand, jedoch der Vermieter diesen nicht installiert hatte, hat er für den Schaden, der durch das Nichtvorhandensein des Rauchmelders entstanden ist, zu haften. Jedoch nur insoweit, wie auch seine Pflicht bestand. Zudem hat er für die Fälle zu haften, wo der Rauchmelder nicht betriebsbereit eingebaut wurde.

Wie die Rechtslage in dieser Hinsicht auszusehen vermag, ist heute noch unklar. Da es bereits heute noch keine Sanktionen für das Nichteinbauen der Rauchmelder existieren.

 

Liebe Grüße

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!