Sozialmedzinische Untersuchung

Gespeichert von laira82 am 19. Februar 2015 - 4:15

Hallo,

habe im November eine Umschulung vom Jobcenter abgebrochen wegen meinem gesundheitlichen Zustandes (psychisch bedingt vom Arzt bescheinigt). Das Jobcenter schickte mich zum sozialmedizinischen Dienst, ich erzählte aus der Vergangenheit, auch über Kontakt mit.Drogen, es bestand aber nie eine Abhängigkeit, teilte ich auch so mit. Seit 7 Jahren keine Drogen bis auf die letzten zwei Monate, 1-2x pro Monat Cannabis. Das letzte Mal am Abend vor der Untersuchung. Am Tag der Untersuchung wurde der Test gemacht. Wie der ausfällt ist klar.

Während der Umschulung habe ich noch nicht geraucht. Kann mich das Jobcenter für die abgebrochene Umschulung und den positiven Test jetzt zur Kasse bitten? Auch wenn es nicht aus der Zeit ist, sondern Monate später? Da muss es doch eine Lücke geben?

Ich habe durch diesen Konsum niemanden geschadet auch nicht dem Jobcenter, habe keine Eingliederung unterschrieben etc. Ich stehe für meine Taten, aber nicht wenn es heißen sollte, dass ich aufgrund dessen abbrechen musste. Verdammt, ich habe gekämpft die Umschulung wieder aufnehmen zu können. Was sich erledigt hat sicher. Aber ich möchte nicht verantwortlich gemacht werden für eine Zeit, wo ich überhaupt keinen Kontakt zu so etwas hatte. Kann mir jemand helfen, gibt es da eine rechtliche Grundlage etc. dafür? Vielen Dank!

Noch keine Bewertungen

Hallo laira82,

der Arzt, der Ihnen die gesundheitlichen Beschwerden psychisch bedingt, bescheinigt hat, kann Ihnen doch in so einem Fall helfen. Der hat Sie gesehen, da Sie sich bei ihm vorgestellt haben. Darauf können Sie sich berufen.

Dass Sie natürlich einen Tag vor Ihrer Untersuchung Drogen konsumieren, spricht leider nicht gut für Sie. Falls die Angelegenheit problematisch sein sollte, da es hierbei um Beweisgründe gehen wird, würde ich Ihnen empfehlen, einen Anwalt mit dem Schwerpunkt Sozialrecht zu kontaktieren.

 

Liebste Grüße,

Melanie

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!