Telefonisch Vertrag abschliessen, geht das?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 30. November 2011 - 22:06

Guten Tag,

letztens hat mich jemand von einer Bauspar-Firma mit dem Namen Genokap angerufen. Sie wollten mir etwas verkaufen, ohne, dass sie das erwähnt hatten. Ich habe es erst in letzter Sekunde gemerkt. Sie wollten sogar meine Stimme während des Telefonats aufnehmen. Ist sowas überhaupt erlaubt? Ich meine, ich weiß gar nicht wie es weitergegangen wäre, wenn ich dem zugestimnt hätte.

Noch keine Bewertungen

Guten Abend,

es ist erstmals gut, dass Sie dem Vertrag nicht zugestimmt haben.

Generell bedürfen Verträge keiner Schriftform, sodass auch mündliche Verträge, i.d. Fall Verträge übers Telefon rechtsbindend sind, folglich rechtswirksam sind.
Hätten Sie nun mit der Person am Telefon sich über einen Bauspar-Vertrag geeinigt, wäre ein verbindlicher Vertrag zustande gekommen, mit den jeweiligen Rechtsfolgen.

Der Grund, wieso sie Ihre Stimme aufnehmen wollten, hängt damit zusammen, dass sie im Falle der Berufung auf den Vertragsschluss, folglich der Beweisführung, Beweise benötigen. Mit der Aufnahme Ihrer Stimme hätten sie ihren Beweis gehabt, da Sie eventuell dem Vertrag zugestimmt hätten.

Bevor sie Ihre Stimme aufnehmen, müssen sie Sie um Genehmigung fragen. Glücklicherweise taten sie das auch bei Ihrem Fall. Auch hatten Sie in der Hinsicht Glück, dass Sie die Werbeaktion entdeckt haben.
Für Ihre Erleichterung möchte ich noch hinzufügen, dass Sie bei unerwünschten telefonischen Werbungen, die in einem Vertragsschluss enden, ein Widerrufsrecht besitzen. Die Frist für Ihr Widerrufsrecht beginnt mit der Widerrufsbelehrung gemäß § 312 b ff. BGB. Wurden Sie nicht über Ihr Widerrufsrecht belehrt, so hat die Frist von 14 Tagen auch noch nicht begonnen.
Für die Zukunft kann ich nur empfehlen, dass Sie bei solchen Anrufen auf höchster Vorsicht sind; genau nachfragen mit wem Sie es zu tun haben und auch nachfragen, woher sie Ihre Telefonnummer haben und Ihre Adresse sowie Kontoverbindung unter keinen Umständen weiterreichen.

Liebe Grüße

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!