Zu hohe Handyrechnung - was kann ich dagegen tun?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 23. November 2011 - 19:09

Vor einigen Tagen habe ich eine sehr hohe Handyrechnung von meinem Telefonanbieter erhalten. Angeblich soll ich damit ins Internet gegangen sein. Ich bin es aber nicht. Ich benutze mein Handy nur zum Telefonieren und SMS schreiben. Ich kann mir schlicht und einfach nicht erklären, wie ein Betrag von über 260 € zustande kommt.

Normalerweise bezahle ich 10 € pro Monat, und zwar höchstens. Was kann ich nun tun, damit ich beweisen kann, dass ich es nicht war? Ich meine, ich habe nichts in der Hand außer meiner Aussage, während mein Telefonanbieter sämtliche Informationen hat? Habe ich überhaupt eine Chance etwas zu machen oder bin ich gezwungen diese Rechnung zu begleichen?

Noch keine Bewertungen

Ganz wichtig ist, dass man in solcher Situation nicht zu Panikausbrüchen neigt. Auch ist es wichtig, dass sie die Rechnung nicht begleichen.

Sie sollten schnellstmöglich auf die Handyrechnung reagieren, in dem Sie schriftlich per Einschreiben mit Rückschein (!) ein Widerspruch gegen die Rechnung einlegen.
In diesem Widerspruch sollten Sie Ihrem Handyanbieter explizit daraufhinweisen, dass die Rechnung unrichtig ist und sie um eine Überprüfung der Rechnung bitten.
Wichtig und schön wäre es auch, wenn Sie in dem Widerspruch eine Frist setzen würden, bspw. eine Frist von 20 Tagen selbstverständlich ab Zugang des Schreibens.

Oft ist es auch sehr hilfreich, wenn Sie sich im Widerspruch nicht scheuen würden, zu erwähnen, dass Sie einen Rechtsanwalt einschalten würden, falls die Überprüfung zu keiner Berichtung der Rechnung führen würde.

Dabei würde ich empfehlen, dass Sie wie gewohnt Ihre 10€ monatlich Ihrem Handyanbieter überweisen würden und diese Pflicht für sich erfüllen würden.

Sie haben aber wirklich schnell geantwortet, vielen Dank. Ich werde das Schreiben umgehend aufsetzen. Aber eine Frage noch: Gehen Sie wirklich davon aus, dass ich eine Chance habe?

Guten Abend,

gern geschehen.
Leider kann ich Ihnen nicht vorhersagen, wie der Fall ausscheiden wird. Aber ich möchte wohlbemerkt anführen, dass Sie eine überhöhte Handyrechnung erhalten haben, aufgrund einer falschen Datenübertragung.
Die Handyanbieter sind gesetzlich dazu verpflichtet Ihrer "Bitte der Überprüfung der Rechnung" nachzugehen. Gehen Sie dem nicht nach, sind Sie auch nicht dazu verpflichtet Ihre überhöhte Handyrechnung zu zahlen. Sie sollten dennoch nur die Summe begleichen, die Sie, wie oben angeführt (10€ monatlich) stets tätigen.
Dies ist lediglich meine Meinung und eine Empfehlung an Sie und kein ausdrücklicher Ausruf meiner fehlerlosen Gedankenführung.
Ich schildere Ihnen lediglich meine Vorgehensweise mit der Unterstützung der Gesetzeslage.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!