Wie bewirbt man sich um einen Schulplatz?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 21. Juni 2013 - 10:16

Hallo liebes Jurarat, ich bin Schülerin in der achten Klasse auf einem Gymnasium und wurde leider nicht versetzt. Da ich selbst bemerkt habe, dass das Gymnasium einfach zu schwer für mich ist, würde ich runter auf eine Sekundarschule gehen. Ich wohne in Berlin. Ich war beim Schulamt, weil ich einfach nicht wusste, wie das funktioniert. Aber viel sagen haben sie mir nicht. Sie meinten nur, falls ich die Schule wechseln wollen würde und keine Schule finde, dass ich zum Schulamt gehen kann und sie würden dann eine Schule für mich finden. Aber die Schule dürfte ich mir nicht aussuchen, sondern müsste die Schule, die sie für mich finden, akzeptieren. Die Schule kann auch sehr weit von meinem Zuhause sein. Daher möchte ich die Schulsuche selbst in die Hand nehmen und würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt. Ich halte es einfach nicht mehr unter diesen Umständen auf meiner Schule aus und kann kaum Erfolge verzeichnen, obwohl ich mir wirklich den Hintern aufreiße. Daher ist für der Schulwechsel viel mehr als nur ein Schulwechsel. Ich würde endlich wieder einen Funken Hoffnung verspüren und etwas selbstbewusster werden. Das fehlt mir derzeit. Und manchmal möchte ich auch gar nicht zur Schule gehen. Muss ich eine Bewerbung schreiben? Was muss ich der Bewerbung hinzufügen? Ein Foto? Ich würde mich über einen Vorschlag, wie man eine Bewerbung schreiben könnte, sehr freuen. Ich bedanke mich bei euch. Isabell

Durchschnitt: 4.1 (7 Bewertungen)

Liebe Isabell, gerne können wir dir hierfür sagen, dass wenn du die Absicht hast, die Schule zu wechseln in der Regel ein Bewerbungsschreiben anfertigen kannst. Das sieht dann so in etwa aus, dass du darin schreibst, in welcher Klasse du bist und wieso du gerade die Schule wechseln willst. Hinzu kommt, dass du noch einen Lebenslauf anfertigen musst. Wir haben dir nun ein Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben und einen Lebenslauf verfasst. Du musst das dann noch ergänzen, was genau auf dich zutriffst und könntest es mit Absprache deiner Eltern dann persönlich bei den Schulen abgeben. Das ist immer besser, als wenn man die Bewerbungen per Post den Schulen zusendet. Zudem musst du noch von deinem achten Schuljahr die Zeugnisse in Kopie miteinfügen. Schulen kannst du ruhig auch im Internet suchen. Viele präsentieren sich heutzutage durch ihre Webpräsenz. Falls du jedoch dich damit nicht auskennst, kannst du dir auch vom Schulamt ein Broschüre über die Schulen aus deiner Stadt geben lassen. Falls du noch Fragen kannst, kannst du sie gerne stellen. Wir wünschen dir ganz viel Erfolg und hoffen, dass du einen Schulplatz finden wirst.

 

Vorlage:

Name

Adresse

PLZ

 

Telefon:

 

 

Name ∙ Adresse ∙ PLZ

 

 

Name der Schule                                                              

Adresse

PLZ

                                                                                                    Berlin, den 21. Juni 2013

 

Bewerbung um einen Schulplatz   

 

Sehr geehrte Frau Schulleiterin/ Sehr geehrte Herr Schulleiter (wichtig ist, dass hier die Schulleiterin/ der Schulleiter persönlich angesprochen wird),

hiermit möchte ich mich bei Ihnen auf der Schule um einen Schulplatz für das kommende Schuljahr 2013/14llbewerben.                                                                                                                                               Derzeit besuche ich die achte Klasse auf der Name der Schule (Gymnasium) und wurde nicht versetzt.

Da ich bemerkt habe, dass meine potenziellen Chancen auf eine Verbesserung meiner Schulnoten auf der jetzigen Schule nicht allzu hoch sind bzw. ich einfach keine Fortschritte mache und diese Lage mich äußerst Kraft und Motivation raubt - habe ich den Entschluss gefasst auf eine Sekundarschule zu wechseln.

Nach eigener Recherche und der positiven Weiterempfehlung würde ich mich über einen Schulplatz bei Ihnen auf der Schule sehr freuen.

Während meiner Schullaufbahn auf dem Gymnasium habe ich leider viele negative Erfahrungen sammeln müssen, u.a. meine schlechten Noten und das permanente Lernen ohne einen Erfolg zu verzeichnen. Mit dem Schulwechsel und Ihrer Bestätigung eines Schulplatzes auf Ihrer Schule würden Sie mir wirklich nicht nur die Möglichkeit geben, dass ich von Neuem anfangen kann und die Vergangenheit und diese Erfahrungen hinter mir lassen kann, sondern auch wieder Spaß und Motivation am Lernen verspüren  kann, die nicht zuletzt dazu führen könnten, dass ich mich verbessere. Dies wäre derzeit mein sehnlichster Wunsch.

Mir ist bewusst, dass Sie täglich Bewerbungen um Schulplätze erhalten und ich sicherlich, wie Sie anhand meines Zeugnisses sehen, keine Einserschülerin bin. Was mich jedoch auszeichnet, ist, dass ich wirklich den Willen habe, einen Abschluss zu erreichen und endlich wieder eine Belohnung für mein Lernen erhalten möchte. Mit diesem Willen, weiß ich, dass ich es schaffen könnte. Aber nicht unter den Umständen und nicht auf meiner jetzigen Schule. Zudem möchte ich betonen, dass ich keine Fehlzeiten hatte und eventuell mindestens zweimal im Jahr krankheitsbedingt gefehlt habe.

Daher liegt mir sehr viel an Ihrer Entscheidung und an der Vergabe eines Schulplatzes an mich. Ein Neuanfang in einer komplett neuen Schule würde mir die Möglichkeit geben, mich neu zu entfalten und einer positiven Zukunft entgegen zu stehen. Ich möchte endlich meine jetzige Schulphase mit diesen negativen Erfahrungen hinter mir lassen können und bitte Sie aus tiefstem Herzen um einen Schulplatz.

Ich würde mich über eine positive Antwort sehr freuen, da der Schulwechsel für mich mehr als nur ein Schulwechsel bedeuten würde. Es würde für mich bedeuten, wieder mit Hoffnung in die Zukunft zu schauen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Name des Schülers

 

Datei hochladen: 

Uebergang21

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!