Mitbewohner will ausziehen

Gespeichert von Matthiasskl am 5. September 2015 - 16:58

Hallo, mein Mitbewohner will ausziehen, hat gekündigt und will mir nun ohne mein Einverständnis oder das Einverständnis des Vermieters einen Nachmieter in die Wohnung setzen. Im Mietvertrag steht der Vermieter darf 3 Bewerber ablehnen, in wie weit habe ich da Mitspracherecht? Es handelt sich nicht um einen WG Mietvertrag, es ist ein ganz normaler Mietvertrag in dem wir beide drin stehen. Es besteht auch ganz normal 3 Monate Kündigungsfrist. Da es sich bei der Wohnung auch nicht um eine wg geeignete Wohnung handelt, sprich kleine Zimmer und großes Wohnzimmer, will ich auch nicht das da irgendwer einzieht. Mein Mitbewohner jedoch sagt das ich das nicht zu entscheiden hab und auch nicht der Vermieter. Kann er das einfach so machen und in wie weit kann man das mit den 3 Ablehnungen umgehen?
Liebe grüße und vielen dank schon mal für eure Hilfe

Noch keine Bewertungen

Dazu sei noch gesagt ich wohne jetzt 2 Jahre in der Wohnung, er 1 Jahr, der Vermieter mag mich und will auch unbedingt das ich drin bleibe aber ich will auch nicht das da irgendwer einzieht.

Wie genau sieht der Punkt "Nachmieter" in dem Mietvertrag denn aus? Das wäre sehr entscheidend, um das beurteilen zu können.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!