Werbebanner-Anklick als Abonnement für Apps übers Internet

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 5. Juni 2012 - 23:09

Guten Abend, heute Abend habe ich mir meine Handyrechnung angesehen und mir wurden 9,98 EUR für zwei Apps abgebucht. Ich weiß gar nicht, wie das entstehen konnte. Freunde von mir meinten, dass man versehentlich wohl als Handynutzer auf Werbebanner klickt, wodurch die Handynummer gespeichert und registriert wird, wodurch die ganzen dubiosen Unternehmen dann über den Mobilfunkanbierter eine Rechnung über einen Abo-Vertrag erstellen.

Ich weiß zwar selbst nicht, wie ich das hinbekommen habe, dennoch bin ich nun mächtig am Überlegen, wie ich mich wieder von diesem Vertrag lösen kann und ob ich mein Geld zurückverlangen kann, da ich niemals die Absicht hatte einen Abo zu schließen und die 9,98 EUR zu zahlen.

Ist es rechtlich in Ordnung durch Werbebanner, die man versehentlich anklickt beim Surfen auf dem Handy, dass dies das Entstehen eines Vertrages begründet? Wie sollte ich am besten reagieren? Kann ich das Geld zurückabbuchen? Oder wäre dieser Schritt der falsche Wege?

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!